Betreutes Wohnen der Altenheimat auf Kulturtripp

"Em Charlie sei Tante", die bekannte Komödie in schwäbischer Fassung steht auf dem Programm. Die Evangelische Altenheimat bietet am 9. Dezember 2017 den Menschen im Betreuten Wohnen ihrer Häuser einen kurzweiligen Theaterbesuch.

23 Personen sind gekommen, das Theaterstück mit Rahmenprogramm in Gesellschaft zu genießen. Sie kommen aus Althengstett, aus dem Wohnstift Mönchfeld und aus dem Emma-Reichle-Heim in Stuttgart-Hedelfingen. Die Sozialdienstrunde der Evangelischen Altenheimat um Melanie Rehmet hat das Event gemeinsam mit Frau Adam-Beck aus Steinenbronn, Mitarbeiterin im Theater, organisiert.

Vor der eigentlichen Theateraufführung in der Komödie im Marquardt am Stuttgarter Schlossplatz trifft man sich im sog. Engelzimmer. Dort erhalten die Besucher/innen ein Glas Sekt und eine informative und unterhaltsame Einführung durch die Dramaturgin und den Hauptdarsteller Andreas Klaue. Dieser spielt Charlies Tante, die im Stück als Anstandsdame agiert und den jungen Paaren zum Treffen verhilft: eine stimmlich anspruchsvolle Rolle für Herrn Klaue, wie die Besucher erfahren.

Gut gelaunt treten alle nach der Komödie den Heimweg an. Die Teilnehmer aus Althengstett machen in Begleitung der drei Mitarbeitenden des Seniorenzentrums Althengstett noch einen abschließenden Schlenker über den Stuttgarter Weihnachtsmarkt.